Startseite/Aktuell
Wer, was ist Pilates
Ich(Andrea)über mich
Termine neue Kurse
Stundenpläne/Ausfall
Preise-Bonussystem
Erläuterung Stunden
(Nordic) und Walking
"Trittsicher-Kurse"
Dorn und Breuss
Schröpfkopfmassage
Gua Sha
Wellness-Massagen
Peelings und Bäder
Gesichtsmasken
EM und Moringa
Kombiangebote
Veranstaltungen
Kontakt / Impressum
Gästebuch
Räumlichkeiten

00000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000

 ~ Pilates-Ziel ~ Vision ~ Die Pilatesprinzipien ~ Was muß ich mitbringen ?    

  Was ist Pilates  Für wen ist Pilates geeignet  Wer ist Pilates  Übungen

  Du bist so jung, wie deine Wirbelsäule beweglich (flexibel) ist!

Das Becken ist das Zentrum des Körpers, es richtet die Wirbelsäule auf.

 

Pilates

Ich lade Dich zu deiner ersten Pilates-Stunde ein!

Komm einfach bei einer der offenen Stunden vorbei oder ruf an, wenn Du Fragen hast.

Finde heraus, ob es Dir Spaß macht.

 

 

Pilates-Ziel

Ziel ist, ein neues Körperbewusstsein zu entwickeln und schlechte Haltungen und Gewohnheiten durch das Erkennen von kleinsten Veränderungen in der Muskelspannung und eingefahrene Bewegungsmuster abzubauen. Der Körper kommt wieder ins Lot und wird zunehmend geschmeidiger. Und während sich die Figur strafft, werden gleichzeitig Stress und Verspannungen abgebaut. Die Hauptdomäne des Trainings, ist es Rückenbeschwerden jeglicher Art zu behandeln oder gar nicht erst entstehen zu lassen, sowie Hals- und Nackenverspannungen zu lösen. Auch der Knochenschwund, der Frauen vor allem nach den Wechseljahren bedroht, kann mit den Übungen erfolgreich bekämpft werden.

(Alexander Bohlander, Pilates Polestar Deutschland)

 

Vision

Die Welt durch intelligentes Bewegen zu verändern

und

dadurch das Bewusstsein für sich selbst und die Gesellschaft zu verbessern.

 

 

Die acht Pilatesprinzipien von Joseph Hubertus Pilates

Entspannung

Zentrierung

Atmung

Körperausrichtung

Bewegungsfluss

Konzentration

Koordination

(Kraft- und mentale) Ausdauer

 

Never give ten pounds of exercise for a five-pound movement.

Es wird gelehrt, den eigenen Körper in einem ökonomischen Spannungszustand zu bewegen. Die Übungen werden mit einem möglichst geringen Energieaufwand ausgeführt, lokale Muskelverspannungen werden so kontrolliert gelöst.

Die nötige Kraft der Muskulatur wird dem zu überwindenden Widerstand präzise angepasst!


Squeeze every atom of air from your lungs until they are almost as free of air as a vacuum!

Lerne vor allem richtig zu atmen!

Zwerchfellatmung / Flankenatmung = in seitlichen, hinteren Brustkorb einatmen

Das "Powerhouse" liegt zwischen Rippen und Becken inkl. Beckenbodenmuskulatur. Die Ausatmung wird durch die Kontraktion aller Muskeln der Körpermitte eingeleitet (Rippen ziehen zum Becken, Bauchnabel zur Wirbelsäule, Beckenboden wird angehoben)

Alexander Bohlander, Geschäftsführer von Pilates POLESTAR Deutschland GmbH

gibt Stunden in seinem Kölner Studio

"Real men do Pilates"

also auch die Männer sind hier angesprochen!


Was muss ich mitbringen ?

Neugierde auf eine neue Erfahrung.
Bequeme Kleidung, zwecks Beobachtung der richtigen Atmung und Körperhaltung sollte diese im Brust- und Bauchbereich relativ eng
anliegend und dehnbar sein.

Zum Schnuppern reicht aber auch ein normales T-Shirt.
Socken, wenn Du schnell kalte Füße bekommst.

 

Entspannen - Energie tanken
Spüre und genieße ein neues Körpergefühl! 


Eine Viertelstunde vor Beginn der Pilatesstunde ist Einlass,

Zeit zum Tee trinken und vom Tagesgeschehen abzuschalten!

Der Tee zum Entspannen vor den Pilatesstunden und eine kurze Nackenmassage zum Ende der Stunde sind in den Preisen enthalten.

In den Kursen und Einzelstunden (Personal Training) ist bei Bedarf
 ein Fitness-Screening enthalten.
Es werden Theorie und Praxis vermittelt.


  

Was ist Pilates ?
Pilates ist ein ganzheitliches Körpertraining, das tief bewegt. Pilates-Training ertüchtigt Körper, Seele und Geist in einer Form, dass sich der ganze Mensch sichtbar positiv verändert. Von innen gestärkt, äußerlich gekräftigt, ausgeglichen, beweglich, präsent und vital und oft sogar messbar größer.
Das Pilatestraining schafft eine Balance zwischen Körper und Geist, welche auf der bewussten Kontrolle aller Muskelbewegungen beruht. Die zielgerichtete Atmung ist eine der wichtigsten Komponenten, damit das Training effektiv wird. Es werden nicht nur die individuellen Problemzonen beansprucht, sondern der gesamte Körper. Vor allem wird ein leistungsfähiges Muskelzentrum über die Körpermitte (Kernstabilität) aufgebaut.
Die Übungen stabilisieren den Beckenboden, kräftigen die tiefliegende Muskulatur und die kleinen Muskeln.
Auch werden die Gelenke spürbar entlastet, was zu mehr Bewegungsfreiheit führt. Der Wirbelsäulenbereich wird durch die Übungen geschmeidiger und wird zusätzlich gekräftigt. Nacken- und Schulterbereich entspannen sich, Verspannungen werden dadurch gelöst oder vermieden. Die harmonischen Übungsabläufe fördern einen Aufbau von schlanken, natürlichen und im Gleichgewicht befindlichen Muskeln, jedoch nicht den Aufbau von Muskelpaketen. Das alles verändert unsere Figur zum Positiven. Die Übungen werden genau und konzentriert ausgeführt. Durch das geistige Erfassen der Übungen reagiert der Körper viel schneller auf das Training.
Das Ziel ist es, jeden Übungsschritt bis ins Detail zu perfektionieren. Ihn mit größter Genauigkeit und voller Aufmerksamkeit auszuführen. Immer führt dabei die Atmung die Bewegung an. Kleine, hocheffektive Bewegungen kräftigen die Tiefenmuskulatur. Die Wirbelsäule wird verlängert und wie alle Gelenke, mobilisiert und gestärkt.
 Der Focus auf die Körpermitte verleiht dem Rumpf Kraft und Stabilität. Sie so erzielte verbesserte dynamische Stabilität des gesamten Knochenapparates ermöglicht ein deutlich freieres Bewegen und kontrolliertes Belasten aller Gliedmaßen. Ganz wichtig zur Prävention von Verletzungen und dem Ausgleich einseitiger Belastungen.

Durch das bewusste Pilatestraining, werden neue, für den Körper optimale, Bewegungen erlernt. Angeeignete, zur Gewohnheit gewordene Fehlhaltungen (welche zu Verspannungen, Schmerzen oder vorzeitigen Schädigungen führen) werden so durch das bewusste Pilatestraining korrigiert.

Nach 5 Stunden entsteht eine erste Faszination, nach 30-50 Stunden hat sich der Körper teilweise radikal verändert oder fühlt sich sehr positiv verändert an. Es sollte min. 1-2 Stunden in der Woche trainiert werden.

 


Für wen ist Pilates geeignet ?

Für Alt und Jung, für Nichtsportler und Sportler, für diejenigen, die es ruhig mögen und doch intensiv. 

 

Wer ist Pilates, die Historie bis heute

 

   
 "Es werden 50 Jahre vergehen, bis die Genialität meiner Methode verstanden wird."
 

"Es ist nicht wichtig was Sie machen, sondern wie Sie es machen."

 

"Nach 10 Stunden fühlen Sie sich besser. Nach 20 Stunden sehen Sie besser aus. Nach 30 Stunden haben Sie einen neuen Körper."


Joseph Hubertus Pilates geboren 1883 in Mönchen-Gladbach. Er leidet unter Asthma, Rachitis und rheumatischem Fieber, um seinen Körper zu stärken, treibt er in jungen Jahren viel Sport (Fechten, Turnen, Tauchen, Ski fahren). Er hat großes Interesse an Yoga, Thai-Chi und Zen-Meditation. Sein Körper ist mit vierzehn Jahren fit und durchtrainiert, sodass er Modell für Anatomie-Zeichnungen stehen darf. 

1912 zieht er nach England und verdient seinen Lebensunterhalt als Boxer, Zirkusartist und Lehrer der Selbstverteidigung für die Kriminalbeamten de Scotland Yard. Im ersten Weltkrieg wird er 1914 aufgrund seiner Nationalität auf der "Isle of man" interniert. Dort hält er sich und seine Mitgefangenen mit den selbst entwickelten Trainingstechniken körperlich gesund. Als 1918 die große Grippeepedemie ausbricht, machen sich seine Anstrengungen bezahlt, denn keiner seiner Mitgefangenen erliegt der Krankheit, die Millionen von Opfern fordert. Er arbeitet noch während seiner Gefangenschaft als Krankenpfleger im Lazarett. Er benutzt Bettfedern und sein eigenes Körpergewicht als Unterstützung um verletzte Gliedmaßen zu bewegen oder gesunde Körperbereiche zu trainieren. Bettlägerige Patienten können so ideal ihre Muskulatur kräftigen und somit zu ihrer Genesung beitragen. Nach dem Krieg kehrt Pilates nach Deutschland zurück und lässt sich von neuen Tanz- und Körpertrainingsmethoden inspirieren. Er arbeitet mit dem damaligen Fitness-Pionier Eugen Sandow zusammen der ein Training vertritt, "das dem Körper nicht schadet", sowie mit vielen anderen Vertretern der Bewegungslehre. Rudolf von Laban führt Joseph Pilates und seine Methode in die Ballettwelt ein und  bezieht die Übungen in seine Lehre mit ein. Zur selben Zeit trainiert Pilates die Hamburger Polizei. Jedoch als Nationalsozialisten ihn bedängen die SS zu trainieren, emigriert er 1926 nach New York. Auf der Überfahrt lernt er die Krankenschwester und seine spätere Frau Clara kennen. Zusammen eröffnen sie ein Studio in dem Gebäude des New York City Ballett in Manhattan. Erfolgreich arbeiten sie hier mit Tänzern wie Martha Graham und George Balanchine zusammen, aber auch Schauspieler, Modells, Sportler und andere  Klienten strömen in sein kleines Studio in de 939 Eight Avenue. Pilates nennt seine Methode "Contrology" und veröffentlicht zwei Bücher über seine Arbeitsweise: "Your Health" 1934/1998 und "Return to life" 1945/2003. Bis an sein Lebensende trainiert er seine Schüler und unterstreicht mit seinem durchtrainierten Körper den Erfolg seiner Methode. Mit 84 Jahren (1967) stirbt Joseph Pilates in New York an einer Unterfunktion seiner Lungen. 

Pilates ist der Überzeugung, dass falsche, unnatürliche Verhaltensweisen den Mensch krank machen, weil sie den Körper aus seinem Gleichgewicht bringen. Dieses körperliche und mentale Gleichgewicht kann jeder für sich wiederfinden durch die bewusste Kontrolle der muskulären Bewegung, die korrekte Nutzung der Gelenke, ein komplettes Wissen des Körpermechanismus und ein völliges Verstehen der Wirkung von Gleichgewicht und Schwerkraft in Ruhe und Bewegung. Sein dominanter und exzentrischer Charakter kommt in seine Texten deutlich zum Vorschein. Er nennt seine Trainingsmethode Contrology und sieht sie als einzig wahre Lösung an, die die menschliche Rasse wieder zu ihrem gesunden und natürlichen Wurzeln bringt. Joseph Pilates glaubt an die Kraft des Geistes den Körper zu kontrollieren. Pilates ist seiner Zeit weit voraus. Er erkennt den Zusammenhang zwischen den gesundheitlichen Problemen der Gesellschaft, der körperlichen Haltung, psychischen Stressfaktoren sowie unökonomischen Verhaltensweisen. Er erkennt, dass das uralte griechische Prinzip, gesunder Geist in gesundem Körper, im Zeitalter der Industrialisierung durch die monotonen Bewegungsabläufe in den Fabriken oder die Bewegungslosigkeit in den Verwaltungen verloren geht. Im Gegensatz zur westlichen Medizin sieht er den Körper als eine Einheit. Seine Frau Clara trägt erheblich durch ihr fachliches Wissen zur Vervollkommnung des Pilates-Trainings bei. Durch sie erhält die Methode ihren sanften Charakter, sie gestaltet die Übungen präzise und ruhig. Joseph drillt seine Kunden, er stellt sich bei den Hundrets auf den Bauch des Kunden um dessen Kräfte herauszufordern. Er wendet seine Arbeitsweise äußerst individuell an und hält sie für nicht lehrbar, bildet keine Trainer aus und duldet kein weiteres Studio, das seine Übungen anbieten darf, mit Ausnahmen von Carola Trier, eine deutsche Tänzerin und enge Freundin von dem Ehepaar Pilates, die Ende der 50er Jahre mit Josephs Hilfe ihr Studio eröffnet. Nach seinem Tod führt Clara zusammen mit Romana Kryzanowska, einer seiner Schülerinnen, das Studio zehn Jahre lang weiter. Kryzanowska lehrt mit ihrer Tochter die ursprüngliche, klassische Methode von Pilates (New Yorker Stil) und bildet Trainer aus. Pilateslehrer wie Kathy Grant, Ron Fletscher und Eve Gentry eröffneten ihr eigenes Pilatesstudio, entwickelten die Trainingstechniken weiter und geben ihrer Arbeitsweise eine persönliche Note. Die meisten Pilatestrainer unterrichten nach dem modernen, kalifornischen Stil. Die Grundübungen von Pilates sind dabei variiert, den aktuellen medizinischen und sportwissenschaftlichen Kenntnissen angepasst worden und insgesamt etwas leichter durchführbar. 1999 gründeten vier Schüler von Joseph und Clara Pilates die Pilates Method Alliance (PMA), eine internationale Not-for-profit-Organisation, die sich für den Schutz und die Erhaltung hochqualitativer Arbeit von geprüften Pilates-Trainern einsetzt. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Mary Bowen, Ron Fletscher, Kathy Grant und Lolita San Miguel, die ihr fundiertes Wissen, die Qualität und die tiefliegende Philosophie der Pilates-Methode durch umfangreiche Ausbildungen weitergeben. Polestar Education kooperiert mit der Pilates Method Alliance und mit angesehenen Pilates Ausbildern, um die Integrität einer umfassenden Pilates Ausbildung zu stärken.

POLESTAR Educatin wurde 1992 in Sacramento/Kalifornien von Brent Anderson und Elizabeth Larkam gegründet. Stark beeinflusst von Schülern Joseph Pilates und mit eigenem medizinischen Wissen, sowie neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entsteht ein erweitertes und Ausgereiftes Ausbildungskonzept, dass seines Gleichen sucht. Die Pilates-Methode zur Rehabilitation einzusetzen, und mit gesunden Menschen prophylaktisch als Präventiv-Maßnahme zu trainieren findet hier eine Verbindung. Vom Wissen der Physiotherapie, Osteopathie und Feldenkrais-Methode untermauert, wird Pilates so authentisch wie möglich und so medizinisch modifiziert wie nötig gelehrt. Im Oktober 2000 entschieden sich Larkam und Anderson, sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Visionen zu trennen. Polestar wurde nun vollständig von Brent Anderson geleitet. Polestar hat 30 Instruktoren die national und international unterrichten.

POLESRAR Deutschland wird geführt von Aleander Bohlander seit 1999.

Anerkannt von der Pilates Method Alliance (PMA) und Mitglied des Dachverbandes Deutscher Pilates Verband (DPV) siehe auch www.pilatespolestar.de

www.pilatesmethodalliance.org

 POLESTAR Pilates international ist ein Qualitätsbegriff im Bereich Training und Rehabilitation. 

Eine POLESTAR Ausbildung wird in der ganzen Welt anerkannt. 

 

Übungen 

 
 
      

Shoulder Bridge

 

Star

 

The Twist

 

     

Roll Over

Bicycle / Scissors

        
    

Control Balance


Boomerang

 

      

Vierfüßler

 

Beinbögen

 

Mermaid

 

      

Push up

 

Spine Twist

 

Swimming

Bildnachweis: Seminarunterlagen von Polestar-Pilates Köln

Top
Pilates - Wellnessmassagen - EM - Körperpflege im Frechnhaus mit Wohlfühlambiente * Andrea Warlich  | PAMWarlich@web.de / 08856-91 08 12